Montezuma

Montezuma

 

Kurzporträt von CONTIGOs Partner Montezuma

Von Sandona nach Goettingen

Sandona nach Göttingen (Quelle: Google Earth)

Produkte

Panamahüte (Sombreros)

Standort

Sandoná (ca. 520km südwestlich von Bogotá, Nähe Grenze Ecuador), Kolumbien – Entfernung von Europa: 9.700km

Gründungsjahr 1985

Geschichte

  • 1985: Gründung durch America Montezuma, Handwerk des Hutflechtens mit der Iracapalme durch eigene Mutter gelernt
  • Mäßige Verkäufe auf lokalen Märkten, Start der Messen in Bogota (Expoartesanias)
  • Hilfe durch Tochter Aide, Ausbau des Unternehmens
  • 2005: Start der Zusammenarbeit mit Sapia, größter Kunde Montezumas, seitdem werden die Hüte auch exportiert

Zusammenarbeit mit CONTIGO seit 2013

Unternehmensstruktur

Anzahl der Mitarbeiter:

  • 5 Vollzeit-FestangestellteMontezuma_3
  • Zusammenarbeit mit 5 Werkstätten und einigen Einzelflechtern
    • Produktionsorte: Bezirk von Nariño, Gemeinde von Consaca, Linares und Sandoná
    • Je nach Auftragslage sind bis zu 30 Personen beschäftigt

Arbeitsorganisation:

In der Hauptwerkstatt in Sandoná:

  • Fertigstellung der angelieferten, halbfertigen Hüte aus den Werkstätten (in Form pressen, kleiner Näharbeiten, Hutbänder anbringen)
  • Bezahlung: vereinbarter Stücklohn

Die externen Werkstätten und Einzelflechtern :

  • erhalten von Montezuma das Rohmaterial (je nach Design: gefärbtes Stroh, Hutformen/Umfänge, andere Elemente)
  • erhalten bei Bedarf finanzielle Unterstützung/Vorschüsse
  • Einzelflechter/innen produzieren in Heimarbeit
  • Bezahlung: vereinbarter Stücklohn
  • Ivan Montezuma besucht die Werkstätten mindestens 1x/Woche, macht die Qualitätskontrolle vor Ort

Hintergrundinformation:

  • Für die meisten Flechter/innen ist diese Tätigkeit ein Nebenerwerb neben ihren eigentlichen Arbeiten in der Landwirtschaft (z.B. bei der Kaffeeernte), oder im Haushalt

Vertrieb

  • 60% Inland
  • 40% Export (Deutschland)

Ziele

  • Entwicklung neuer Designs
  • Erhöhung der Arbeitsaufträge, um höhere Einkommen zu erwirtschaften

Besonderheiten

Darum arbeitet CONTIGO mit Montezuma: Die einwandfreie Qualität der Hüte überzeugt. Jetzt heißt es, so viele Menschen wie möglich mit Arbeit zu versorgen.

 

Einstufung des Fairtrade Handelspartners

FTA = Fairtrade Approved (Anerkannter Fairtrade Handelspartner)

 

Fairtrade Aspekte

Montezuma verpflichtet sich, folgende Fairtrade Richtlinien einzuhalten:

Ausschluss von Kinderarbeit

Ausschluss von Diskriminierung

Keine Diskriminierung gegenüber Frauen, Menschen mit Behinderungen, Religionszugehörigkeiten, ethnischen Minderheiten, bestimmten sexuellen Orientierungen, politischen Zugehörigkeiten, HIV-Erkrankten

Angemessene Bezahlung

Montezuma_6

  • Durchschnittsgehalt der Region: € 100
  • Gehalt bei Montezuma: € 140-160
    • Festangestellte Mitarbeiter/innen und Flechter/innen in den externen Werkstätten erhalten vereinbarte Stücklöhne
  • Wöchentliche Barzahlung

Menschenwürdige Arbeitsbedingungen

Arbeitszeit:

  • 5,5 Tage/Woche

Transparenz

  • SAR liegt vor

 

Monitoring

  • Durch persönliche Besuche in Sandoná (2015)

Informationen/Texte

Ursprungswissen Montezuma (Stand 05/2018)

Länderinformation

Informationen über Kolumbien

Fotos

Montezuma_2 Montezuma_7 Montezuma_5 Montezuma_1

Montezuma_4   

Author: Janina Lange on 30. April 2018
Category:

Last articles