Veva

Willkommen bei Veva

 

Kurzporträt von CONTIGOs Partner Veva

Chiang Mai nach Göttingen (Quelle: Google Earth)

Produkte

Silberschmuck

Standort

Chiang Mai, Thailand – Entfernung von Europa: 8.300km

Gründungsjahr 2006

Geschichte

  • 2000: Vaniché Co. Ltd. wird von Schwestern und Brüdern der Familie Vanichmongol gegründet. Erster Geschäftsbereich: Spielzeug und Textilien
  • 2006: Die Schwestern Saipin und Ying erweitern das Geschäft um Silberschmuck, VEVA wird als Markenname etabliert, abgeleitet von VE (We = wir: vier Familienmitglieder) und VA (Vanichmongol)
  • Seit 2007: Markteinführung der von der Natur inspirierten Schmuckkollektion auf internationalen Messen
  • 2013: Kauf eines neuen Produktionsgebäudes, erheblicher Personalzuwachs
  • 2016: Ausbau des internationalen Erfolgs und der Anerkennung als führende Designmarke in Thailand. Belegschaft wächst auf 31 Mitarbeiter
  • 2018: Zusammenbruch des internationalen Marktes, kontinuierlicher Umsatzrückgang (Verlust von Großkunden, steigende Rohstoffpreise, Euro-Krise)
  • 2019: Restrukturierung des Unternehmens: Verkleinerung des Teams und Reorganisation der gesamten Produktionsabläufe

Zusammenarbeit mit CONTIGO seit 2012

Unternehmensstruktur

Anzahl der Mitarbeiter:

  • 8 permanente Mitarbeiter (6 Frauen und 2 Männer)
  • Zwei Geschäftsführerinnen: Ms. Saipin Vanichmongkol (Marketing) and Ms. Ying Sainampung (Design)
  • Zusammenarbeit mit verschiedenen „Vertragswerkstätten“ und einem Dienstleister für den Silberguss

Arbeitsorganisation:

In der zentralen Werkstatt:

  • Verwaltung, Marketing und Produktdesign
  • Materialeinkauf
  • Anfertigung der Modelle (aus Gips)
  • Vorbereiten der Modelle (Wachs) für den Silberguss
  • Verteilung des Schmucks an die „Vertragswerkstätten“ zur Weiterverarbeitung
  • Polieren, Steine einsetzen, Vergolden und Versilbern
  • Anbringen von Zubehörteilen (Ketten, Haken, Verschlüsse) an die fertigen Schmuckteile
  • Qualitätskontrolle, Verpackung und Versand

Restrukturierung 2019:

  • Stammbelegschaft wurde von 25 auf 8 Personen reduziert.
  • Gehalt der ausscheidenden Mitarbeiter wurde nach Verlassen des Unternehmen für zwei Monate weiter gezahlt, um allen die Möglichkeit zu geben, eine neue Tätigkeit zu finden
  • Der Produktionsablauf wurde an die Anforderungen des Marktes angepasst, um Flauten im Geschäftsjahr auffangen zu können. Die interne Belegschaft übernahm mehr Verantwortung und wurde je nach ihren Fertigkeiten auf neue Tätigkeitsfelder geschult
  • Höhere Qualifikation und bessere Gehälter bewirkten eine hohe Motivation des verbleibenden Personals. Die flexiblere und effizientere Produktion sichert die Erholung des Unternehmens

Vertragswerkstätten

  • Verarbeitung nach dem Silberguss: Reinigen, Schleifen (Mattieren), Polieren, Löten
  • Zwei kleine Gruppen und vier Einzelpersonen, zum Teil ehemalige, erfahrene Mitarbeiter. Für Neueinsteiger wird eine zweimonatige Ausbildung „on the job“ durchgeführt
  • Veva stellt bei Bedarf Löt- und Poliergeräte zur Verfügung. Stücklöhne werden nach Schwierigkeitsgrad und Zeitaufwand vereinbart
  • Der Gießprozess wird von einem externen Dienstleister durchgeführt, da die technische Ausstattung hoch spezialisiert und teuer ist. Veva liefert das Silber für den Guss der Schmuckstücke

Ausstattung:

  • Moderne Ausstattung der Arbeitsplätze mit den erforderlichen Schutzvorrichtungen
  • Gut belüftete und gut ausgeleuchtete Arbeitsräume
  • Gut ausgestattete Küche kann für die Essenszubereitung genutzt werden (Mittagessen kann auch bei einem „fliegenden“ Händler gekauft werden)
  • Ein Aufenthaltsraum für die Mittagspause

 

Vertrieb

  • 60% Export (Deutschland, Spanien, China, USA)
  • 30% Inland (Verkauf der Produkte über Dutyfree Shops in Bangkok)

Ziele

  • Nachhaltige und effiziente Unternehmensführung
  • Schaffung gut bezahlter und qualifizierter Arbeitsplätze, insbesondere für alleinstehende Mütter
  • Weiterbildung und Persönlichkeitsentwicklung aller Mitarbeiter
  • Stärkung der langfristigen Handelsbeziehungen

Besonderheiten

Darum arbeitet CONTIGO mit Veva: Veva ist ein Familienunternehmen mit „Herz und Hand“. CONTIGO schätzt das große Engagement von Veva für die Qualifikation seiner Mitarbeiter und das Bemühen, ihnen eine sichere Perspektive zu bieten. Veva zeichnet sich durch die innovativen und hochwertigen Produkte aus, die stetig weiterentwickelt werden. Wie kaum ein anderer unserer Handelspartner hat Veva verstanden, dass Qualität der Schlüssel zum Erfolg ist.

 

Einstufung des Fairtrade Handelspartners

FTA PLUS = Fairtrade Approved PLUS (Anerkannter Fairtrade Handelspartner)

 

Fairtrade Aspekte

Veva verpflichtet sich, folgende Fairtrade Richtlinien einzuhalten:

Ausschluss von Kinderarbeit

Ausschluss von Diskriminierung

Keine Diskriminierung gegenüber Frauen, Menschen mit Behinderungen, Religionszugehörigkeiten, ethnischen Minderheiten, bestimmten sexuellen Orientierungen, politischen Zugehörigkeiten, HIV-Erkrankten

Bei Veva arbeiten ethnische Minderheiten aus Myanmar und Thailand, sowie Menschen mit Behinderungen.

Angemessene Bezahlung

  • Durchschnittsgehalt der Branche/Region: THB 9.000/Monat (THB = Baht)
  • Gehalt bei Veva:
    • Mitarbeitergehalt mindestens THB 12.000/Monat
    • Fachkräfte mit Spezialaufgaben (z.B. Herstellung der Prototypen): bis zu THB 16.800
  • Monatliche Überweisungen
  • Bonuszahlungen
  • Höhere Bezahlung bei Überstunden (1,5x höher)

Menschenwürdige Arbeitsbedingungen

Arbeitszeit:

  • 8 Stunden/Tag
  • 1 Stunde Mittagspause
  • 5 Tage/Woche

Soziale Leistungen:

  • Bezahlter Urlaub (max. 31 Tage, abhängig von Dauer der Betriebszugehörigkeit; Besonderheit: 1 extra Feiertag für das Chinesische Neujahrsfest)
  • Mutterschutz: 1,5 Monatsgehälter vor der Geburt werden von Veva übernommen, 1,5 Monatsgehälter nach der Geburt übernimmt die Sozialversicherung
  • Alle gesetzlichen Regelungen zur Gesundheits- und Sozialversicherung werden eingehalten, Arbeitgeber und Arbeitnehmer zahlen jeweils 5 % vom Lohn
  • Lohnfortzahlung im Krankheitsfall oder bei Unfällen (30 Tage)
  • Teilweise Übernahme der Fahrtkosten zum Arbeitsplatz
  • Arbeitskleidung wird gestellt
  • Bezahlung von jährlichen Gesundheits-Checkups
  • Kostenloses Trinkwasser
  • Zuschuss zum Mittagessen, täglich THB 25

Bildungsangebote:

  • Gründliche Einarbeitung von allen Mitarbeitern
  • Weiterbildung je nach persönlichen Fähigkeiten und Verantwortungsbereichen
  • Angebot von Gesundheits- und Sicherheitstrainings

Arbeitssicherheit:

  • Alle Sicherheitsstandards werden erfüllt

Transparenz

  • Arbeitsverträge sind vorhanden
  • Ordnungsgemäße Lohnbuchhaltung ist vorhanden
  • SAR liegt vor

 

Monitoring

  • Persönliche Besuche in Chiang Mai (2010, 2012, 2016, 2019)
  • Überprüfungsgespräche während mehrerer Besuche in Deutschland

 

Reiseberichte

Besuch 2012:  Reisebericht Veva 2012

 

Länderinformation

Informationen über Thailand

 

Fotos

Besuch in Chiang Mai 2016:

Besuch in Chiang Mai 2012:

     

     

Author: Janina Lange on 3. Januar 2020
Category:

Last articles