All Women Recycling

320px-AWR15

All Women Recycling – Team

 

Kurzporträt von CONTIGOs Partner All Women Recycling

Kapstadt nach Göttingen (Quelle: Google Earth)

Produkte

Klikboxen aus recycelten Plastikflaschen

Standort

Kapstadt, Südafrika – Entfernung von Europa: 9.500km

Gründungsjahr 2009

Geschichte

  • 1969: Lynn Worsley, gebürtige Engländerin und gelernte Schauspiel- und Theaterdozentin, wandert nach Südafrika aus und entwickelt dort Ideen zur Herstellung schöner und nützlicher Gegenstände aus Recyclingmaterialien
  • Entstehung der “Klikboxen” aus gesammelten und sortierten PET-Flaschen von Mülldeponien, von Müllsammlern, Schulen und lokalen Organisationen
  • 2009: Gründung All Women Recycling
  • Ausbildung junger Frauen – viele von ihnen alleinstehende Mütter – kommen aus den Townships Langa, Gugaletu, Khayaleitsha und Phillipi
  • 1. Halbjahr 2016: über 500.000 Flaschen werden verarbeitet (und damit ca. 117.000 kg CO2 bei der Verbrennung auf Mülldeponien gespart)

Zusammenarbeit mit CONTIGO seit 2010

Unternehmensstruktur

Anzahl der Mitarbeiter:

  • 14 Mitarbeiter (13 Frauen und 1 Müllsammler)
  • 2 Gesellschafter:
    • Lynn Worsley (Geschäftsführerin, Verkauf, Ausbildung, Produktentwicklung, Marketing)
    • Francine Wayi Wayi (Abteilungsleiterin)

Arbeitsorganisation:Teamfoto3

  • Besprechungen: 1x in der Woche mit Teamleiterinnen und der Abteilungsleiterin, sowie mit allen Mitarbeitern
  • Es gibt 6 Teams, jedes Team besteht aus je 2 Personen
  • Arbeitsschritte:
    • Waschen und Zuschneiden der Rohmaterialien
    • Kleben der ersten Schicht, Muster wird darüber gelegt
    • Anbringung der dekorativen Elemente
    • Lackierung der Boxen
    • Zuschnitt
    • Endbearbeitung und Verpackung

Vertrieb

  • 95% Export (Deutschland, Großbritannien, USA, Irland, Norwegen, Australien, Schweiz, Schweden, Niederlande, Canada, Neuseeland)
  • 5% Inland
    • Lieferung an Einzelhandelsgschäfte
    • Seit 2009: Direktlieferung an African Home (Onlineshop)
    • (fair gehandelte) Werbegeschenke

Ziele

  • Entwicklung umweltschonender Produkte
  • Stärkung und Ausbildung junger Frauen aus den Townships (viele von ihnen alleinstehende Mütter)
  • Schaffung von sicheren Einkommen
  • Vermittlung von Umweltbewusstsein in den Familien
  • Beseitigung des Plastikmülls
  • Schaffung von Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderungen sowie für taube Menschen
  • Einführung von monatlichen Treffen der Mitarbeiterinnen mit inspirierenden Frauen, zur Ermutigung der Persönlichkeit
  • Entwicklung neuer Fertigkeiten

Besonderheiten

Darum arbeitet CONTIGO mit All Women Recycling: Geniale Idee, geniales Produkt, harmonische, saubere und entspannte Arbeitsbedingungen.

 

Einstufung des Fairtrade Handelspartners

FTA PLUS = Fairtrade Approved PLUS (Anerkannter Fairtrade Handelspartner)

 

Fairtrade Aspekte

320px-AWR10

All Women Recycling verpflichtet sich, folgende Fairtrade Richtlinien einzuhalten:

Ausschluss von Kinderarbeit

Ausschluss von Diskriminierung

Keine Diskriminierung gegenüber Frauen, Menschen mit Behinderungen, Religionszugehörigkeiten, ethnischen Minderheiten, bestimmten sexuellen Orientierungen, politischen Zugehörigkeiten, HIV-Erkrankten

Angemessene Bezahlung

  • Durchschnittsgehalt der Branche/Region: R 90/Tag (R=Rand)
  • Gehalt bei All Women Recycling: R 100-120/Tag
  • Lohnzahlung wird wöchentlich auf eigene Konten der Mitarbeiter überwiesen
  • Auszubildende erhalten volles Gehalt

Menschenwürdige Arbeitsbedingungen

300px-AWR1

Arbeitszeit:

  • 7 Stunden/Tag
  • Pausen mit kostenlosem Tee und Frühstück
  • 5 Tage/Woche

Soziale Leistungen:

  • Bezahlter Urlaub
  • Bezahlung während der Elternzeit, im Krankheitsfall oder bei Unfällen
  • Vergabe von Darlehen
  • Einzahlung in Arbeitslosenversicherung (UIF=Unemployment Insurance Fund):
    • Bezahlung bei Arbeitslosigkeit
    • Bezahlung bei Fehlzeit durch Schwangerschaft/Geburt

Bildungsangebote:

  • HIV-Aufklärung
  • Kurse in Gesundheit und Hygiene
  • All Women Recycling ist Ausbildungsbetrieb

Arbeitssicherheit:

  • Arbeitskleidung
  • Handschuhe

Transparenz

  • Arbeitsverträge sind vorhanden
  • Ordnungsgemäße Lohnbuchhaltung ist vorhanden
  • Veröffentlichung der Jahresberichte
  • SAR liegt vor

 

Monitoring

  • Durch persönliche Besuche in Kapstadt (2010, 2011, 2012)

 

Informationen/Texte

Ursprungswissen (Stand 07/2017)

Lynn Worsely: Empowering, Upcycling and Creating (Juni 2016)

SEED Case Study: All Women Recycling – Empowering women in South Africa through plastic recycling (2014)

GREENHEROES (November 2011)

 

Länderinformation

Informationen über Südafrika

 

Fotos

 

320px-AWR3 320px-AWR4

 

Video

Author: Janina Lange on 5. Dezember 2017
Category:

Last articles