Mambu

Mambu bedeutet Danke

 

Kurzporträt von CONTIGOs Partner Mambu

Johannesburg nach Göttingen (Quelle: Google Earth)

Produkte

Schmuck aus Straußeneischale

 

Standort

Johannesburg (auch eGoli, Goldene Stelle genannt), Südafrika – Entfernung von Europa: 8.800 km

Gründungsjahr 1988

Geschichte

  • Françoise de Oliveira wächst in Mozambique auf
  • Seit 1988: Françoise und Ehemann Dominic stellen in Johannesburg Schalen und Dekorationsartikel aus Straußeneischale her
  • 2006: CONTIGO lernt Mambu kennen; CONTIGO ermutigt sie, die Schmuckproduktion auszubauen
  • 2006: Beginn der Fertigung von Straußeneischmuck
  • CONTIGO ist erster Kunde in Europa
  • CONTIGO hilft kontinuierlich bei der Produktentwicklung

Zusammenarbeit mit CONTIGO seit 2006

Ingo Herbst (CONTIGO) zu Besuch bei Francoise de Oliveira und Dominic Mc Cabe (Mambu)

Unternehmensstruktur

Anzahl der Mitarbeiter:

  • 23 Vollzeitmitarbeiter (bei Großaufträgen zusätzliche Hilfskräfte)
  • 7 Mitarbeiter in den eigenen Läden

Arbeitsorganisation: 

  • Büro/Administration: Nomsah Magodo und Portia Chirimumimba
  • Design und Produktentwicklung: Françoise und Dominic

Vertrieb

  • 25% Export (Italien, Frankreich, Portugal, Belgien, Niederlande, Deutschland, USA, Kanada, Argentinien, Australien, Neuseeland, Brasilien, Botswana, Namibia, Swaziland)
  • 75% Inland (über zwei eigene kleine Verkaufsstellen, Weiterverkauf auch an andere Läden)

Ziele

  • Erweiterung des Exports
  • Kontinuierliche Messebesuche
  • Schaffung neuer Arbeitsplätze und höherer Einkommen
  • Kontinuierliche Qualitätsverbesserungen und Produktweiterentwicklungen
  • Aufbau weiterer Sortimentsteile

Besonderheiten

Darum arbeitet CONTIGO mit Mambu : Die gemeinsame Produktentwicklung brachte viel Freude und Erfolg. Mambu konnte deutlich wachsen und tut viel für Arbeits- und Gesundheitsschutz.

 

Einstufung des Fairtrade Handelspartners

FTA = Fairtrade Approved (Anerkannter Fairtrade Handelspartner)

 

Fairtrade Aspekte

Mambu verpflichtet sich, folgende Fairtrade Richtlinien einzuhalten:

Ausschluss von Kinderarbeit

Ausschluss von Diskriminierung

Keine Diskriminierung gegenüber Frauen, Menschen mit Behinderungen, Religionszugehörigkeiten, ethnischen Minderheiten, bestimmten sexuellen Orientierungen, politischen Zugehörigkeiten, HIV-Erkrankten

Angemessene Bezahlung

  • Durchschnittsgehalt der Branche/Region: R 1.560/Monat (R 78,00/Tag) (R=Rand)
  • Durchschnittsgehalt bei Mambu: R 3.440/Monat
  • Bonuszahlungen (Urlaubs-, Anreizbonus sowie für besondere Leistungen)
  • Bezahlung: Wöchentliche Überweisungen auf das eigene Konto
  • Höhere Gehälter bei Überstunden (Arbeit an Samstagen um 50% erhöht und bei Arbeit an Sonntagen verdoppelt)
  • Jährliche Gehaltserhöhung

Menschenwürdige Arbeitsbedingungen

Arbeitszeit:

  • 9 Stunden/Tag (08:00 Uhr – 17:00 Uhr)
  • 1 Stunde Mittagspause, Teepause à 15 Minuten
  • 5 Tage/Woche

Soziale Leistungen:

  • Regelmäßige AIDS-Tests
  • Zahlung der Altersvorsorge für langjährige Mitarbeiter
  • Unterkünfte für Mitarbeiter werden gestellt
  • Bezahlter Urlaub
  • Bezahlung im Krankheitsfall oder bei Unfällen
  • Bereitstellung eines Mittagessens

Bildungsangebote:

  • Angebot von Trainingsprogrammen, um neue Designs und Bearbeitungsmethoden zu entwickeln
  • Ausbildung im eigenen Betrieb
    • Bezahlung während der Ausbildung

Transparenz

  • Arbeitsverträge sind vorhanden
  • Ordnungsgemäße Lohnbuchhaltung ist vorhanden
  • SAR liegt vor

 

Monitoring

  • Persönlicher Besuch in Johannesburg (2010)

 

 

Länderinformation

Informationen über Südafrika

 

Fotos

 

Mambu Team_Schnee

     

Author: Janina Lange on 8. Juni 2016
Category:

Last articles