SPB Uni-Commerz Ltd.

SPB Uni-Commerz Ltd.

 

Kurzporträt von CONTIGOs Partner SPB Uni-Commerz

Produkte

Bolgakörbe in verschiedenen Designs und Formen

Accra nach Göttingen (Quelle: Google Earth)

Standort

Büro und Exportlager: Accra, Ghana – Entfernung von Europa: 4.400km
Korbproduktion: Region Bolgatanga, 800 km  nördlich von Accra

Gründungsjahr 1989

Geschichte

  • Dr.-Ing. Victor Mainoo absolviert Studium Maschinenbau in Deutschland
  • 1981: Rückkehr in sein Heimatland Ghana und Arbeit bis 1990 bei der staatlichen Forschungsanstalt in Ghana (Council for Scientific and Industrial Research- CSIR)
  • 1989/1990: Dr.-Ing. Victor Mainoo und Dipl.-Ing. Kwame Addo Kissi gründen mit finanzieller Unterstützung der Ausgleichsbank aus Bonn das Unternehmen SPB Uni-Commerz Ltd., Ziele:
    • Vermarktungsmöglichkeiten für Kleinproduzenten
    • Arbeits- und Einkommensmöglichkeiten in ländlichen Gebieten, um Landflucht entgegen zu wirken
    • Erhalt der traditionellen Handwerkstechniken
  • SPB hilft kleinen Handwerkern im persönlichen Kontakt, ihr Wissen und Bewusstsein zu erweitern, z.B. im Bereich Management, Hilfe zur Selbsthilfe, Gesundheit, soziale Verantwortung und Umwelt
  • 1997: CONTIGO lernt SPB Uni-Commerz Ltd. kennen
  • 1998: Beginn der Zusammenarbeit
  • Entwicklungen und Herausforderungen vor Ort:
    • Zunehmende Abwanderung der ländlichen Bevölkerung in die Großstädte oder ins Ausland
    • Andere Branchen bieten bessere Verdienstmöglichkeiten
    • Verteuerung der Waren durch enorme Wechselkursschwankungen (€ – Ghanaischer Cedi)
    • Zunehmende Konkurrenz für die Körbe aus asiatischen Billiglohnländern
    • Anzahl der produzierenden Gruppen sank in den vergangenen Jahrzehnten von 30 auf jetzt 5
    • Anzahl der Flechter/innen sank von 700 auf heute 90
    • SPB liefert 96 % des Exports an Kunden des Fairen Handels

Zusammenarbeit mit CONTIGO seit 1998

Unternehmensstruktur

Anzahl der Mitarbeiter:

  • 3 Festangestellte (2 Frauen und 1 Mann)
  • Zusätzliche Arbeitskräfte für Qualitätskontrolle und Verpacken/Beladen: 2 Frauen und 8 Männer
  • Langjährige Zusammenarbeit mit 5 dörflichen Kooperativen sowie von einzelnen Flechterinnen in und um Bolgatanga / Nordghana (ca. 90 Flechterinnen)
    • Gruppen organisieren sich komplett selber
    • produzieren aber nicht ausschließlich für SPB, da eine ganzjährige Beschäftigung noch nicht möglich ist
    • jede Gruppe hat sich auf ein Korbmodell oder eine Farbkombination spezialisiert
    • sie erhalten für den Materialeinkauf Vorfinanzierungshilfen durch SPB

Arbeitsorganisation:

  • Das Büro in Accra ist zuständig für:
    • Lagerung der fertigen Körbe
    • Organisation der Verschiffung der Ware
  • Das Büro in Bolgatanga (Nordghana):
    • Zwischenlager für fertig gestellte Körbe
    • In den angemieteten, hellen Räumen können sich die Frauen in Ruhe zum Flechten treffen (der gleichzeitige Austausch fördert zudem das Gruppengefühl)
    • Der Koordinator vor Ort vergibt die Aufträge, prüft die Qualität, zahlt die vereinbarten Stücklöhne aus und kümmert sich um den Transport nach Accra


Hintergrund Informationen:

  • Korbflechten ist eine saisonale Beschäftigung in der Trockenzeit (in der Regenzeit von Juli bis Oktober wird Landwirtschaft für den Eigenbedarf betrieben)
  • Korbflechten ist für Frauen ein sicheres Nebeneinkommen, um Schulbildung und Gesundheitsversorgung der Familie zu gewährleisten

 

Vertrieb

  • 98% Export
  • 2% Inland

Ziele

  • Erweiterung des Kundenstammes im Fairtrade Bereich
  • Unterstützung kleiner sozial benachteiligter Handwerksgruppen in den ländlichen Regionen von Ghana
  • Breitere Produktvermarktung (lokal / internationaler Markt)
  • Etablierung der ökologisch nachhaltigen Produktionskultur
  • Stärkung des soziopolitischen Verständnisses

Besonderheiten

  • SPB führt Alphabetisierungskurse und technische Schulungen durch

Darum arbeitet CONTIGO mit SPB Uni-Commerz Ltd.: Seit 20 Jahren ein zuverlässiger Partner. Bolgakörbe sind ein Dauerbrenner.

 

Einstufung des Fairtrade Handelspartners

FTA = Fairtrade Approved (Anerkannter Fairtrade Handelspartner)

 

Fairtrade Aspekte

SPB Uni-Commerz Ltd. verpflichtet sich, folgende Fairtrade Richtlinien einzuhalten:

Ausschluss von Kinderarbeit

Ausschluss von Diskriminierung

Keine Diskriminierung gegenüber Frauen, Menschen mit Behinderungen, Religionszugehörigkeiten, ethnischen Minderheiten, bestimmten sexuellen Orientierungen, politischen Zugehörigkeiten, HIV-Erkrankten

Angemessene Bezahlung

  • Mindestlohn der Region: GHS 177/ Monat (GHS = Ghana New Cedi)
  • Gehalt bei SPB:
    • Festangestellte Mitarbeiter/innen in Accra und der Koordinator in Bolgatanga erhalten GHS 300/Monat
    • Flechterinnen in Bolgatanga erhalten einen vereinbarten Stücklohn, welcher über dem durchschnittlichen Marktpreis liegt. Der monatliche Verdienst hängt somit vom Zeitbudget der Flechterinnen ab
  • Monatliche Barauszahlung
  • Extrabezahlung für Überstunden

Menschenwürdige Arbeitsbedingungen

Arbeitszeit:

Selbstständige Einteilung der Arbeitszeit, je nach Arbeitsaufkommen:

  • 8 Stunden/Tag
  • 5 Tage/Woche

Soziale Leistungen:

Festangestellte Mitarbeiter/innen erhalten:

  • Bezahlter Urlaub
  • Lohnfortzahlung im Krankheitsfall oder bei Unfällen
  • Im Bedarfsfall erhalten Flechterinnen finanzielle Unterstützung durch die Vergabe von zinslosen Krediten für Schulkosten und Arztrechnungen
  • Unterstützung der Produzenten/innen bei landwirtschaftlichem Nebenerwerb

Bildungsangebote:

  • Kostenübernahme für Schulungen/Fortbildungen der Mitarbeiter

Transparenz

  • Ordnungsgemäße Lohnbuchhaltung ist vorhanden
  • SAR liegt vor

 

Informationen/Texte

Ursprungswissen SPB Uni-Commerz (Stand 04/2018)

 

Länderinformation

Informationen über Ghana

 

Fotos

  

Author: Janina Lange on 1. April 2018
Category:

Last articles