Shirbandi

Shirbandi ist der Hochzeitskopfschmuck der Braut

 

Kurzporträt von CONTIGOs Partner Shirbandi

Kathmandu nach Göttingen (Quelle: Google Earth)

Produkte

Filzwaren

Standort

Kathmandu, Nepal – Entfernung von Europa: 6.600km

Gründungsjahr 1997

1997: Gründung der Silberwerkstatt
2005: Einführung der Filzlinie bei Shirbandi

 

Geschichte

  • 1997: Gründung, Verkauf von Gold- und Silberschmuck
  • 2004: Sangita Shrestha besucht Deutschland, Treffen mit Monika Herbst
  • Frau Herbst bestellt Silberprodukte, Mustertaschen und Handtaschen aus Filz
  • Schwacher Verkaufsstart
  • Kontinuierliche Qualitätsverbesserung der Filzprodukte
  • Seit 2006: Anstieg der Filzverkäufe, Einstellung neuer MitarbeiterInnen

Zusammenarbeit mit CONTIGO seit 2005

Unternehmensstruktur

Anzahl der Mitarbeiter:

60 (bei größerem Arbeitsaufkommen werden mehr Mitarbeiter eingestellt)

  • 25 Filzerinnen
  • 25 Näherinnen
  • 5 Mitarbeiterinnen für Fertigung und Verpackung
  • 5 Mitarbeiterinnen für die Qualitätsprüfung


Arbeitsorganisation:

2 Werkstätten:

  • Filzwerkstatt in Sitapaila
  • Nähwerkstatt in Sunakothi

Vertrieb

100 % Export (Deutschland, USA)

Ziele

  • Einrichtung einer Lebensversicherung für alle Mitarbeiter
  • Errichtung einer größeren Fabrik gegenüber der alten Werkstatt
  • Einführung einer Krankenversicherung, Verbesserung der Gesundheitsversorgung der Mitarbeiter
  • Erhöhung der Aufträge
  • Schaffung neuer Märkte
  • Erhöhung der Mitarbeiteranzahl
  • Errichtung eines neuen Geschäftszweigs für ehemalige Filzer, die ihre Tätigkeit nicht mehr nachgehen können

Besonderheiten

  • Bereitstellung von Teilzeit-Jobs für College-Studenten, damit sie ihre Ausgaben besser decken können

Darum arbeitet CONTIGO mit Shirbandi: Frau Shrestha, Gründerin von Shirbandi (Abteilung Filzprodukte) ist eine engagierte Unternehmerin, die Ideen schnell aufgreift und perfekt umsetzt. Sie zeigt großen Einsatz für die Ausbildung ihrer Handwerkerinnen.

 

Einstufung des Fairtrade Handelspartners

FTA PLUS  = Fairtrade Approved PLUS (Anerkannter Fairtrade Handelspartner)

 

Fairtrade Aspekte

Shirbandi verpflichtet sich, folgende Fairtrade Richtlinien einzuhalten:

Ausschluss von Kinderarbeit

Ausschluss von Diskriminierung

Keine Diskriminierung gegenüber Frauen, Menschen mit Behinderungen, Religionszugehörigkeiten, ethnische Minderheiten, bestimmten sexuellen Orientierungen, politischen Zugehörigkeiten, HIV-Erkrankten

Angemessene Bezahlung

  • Durchschnittsgehalt der Branche/Region: Rs 4.600/Monat (Rs=Nepalesische Rupien)
  • Gehalt bei Shirbandi:
    • Filzerinnen zwischen Rs 7.000-17.000/Monat (Stücklohn, keine festen Arbeitszeiten)
    • Gehaltsempfänger zwischen Rs 8.000-15.000/Monat
    • Näherinnen Rs 4.000-5.000/Monat (Teilzeitarbeiterinnen)
  • Bonuszahlung bei Überstunden

Menschenwürdige Arbeitsbedingungen

Arbeitszeit:

  • 8 Stunden / Tag
  • Geregelte Pausen
  • 6 Tage / Woche

Soziale Leistungen:

  • Bei niedriger Auftragslage erhalten die MitarbeiterInnen bezahlten Urlaub
  • Lebensversicherung
  • Bezahlung medizinischer Versorgung im Bedarfsfall
  • Finanzielle Unterstützung bei Problemen
  • Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, bei Unfällen, im Urlaub
  • Zweimal jährlich finden Betriebsfeste (Picknicke und Unternehmungen) für die Mitarbeiter statt

Bildungsangebote:

  • Schulung der MitarbeiterInnen in verschiedenen neuen Techniken
  • Einarbeitungstrainings: Neue MitarbeiterInnnen werden von erfahrenen Filzerinnen und Näherinnen im Haus geschult

Transparenz

  • Ordnungsgemäße Lohnbuchhaltung ist vorhanden
  • SAR liegt vor

 

Monitoring

  • Durch persönliche Besuche in Kathmandu (2009, 2011, 2015)

 

Reiseberichte

Besuch 2015: Reisebericht Shirbandi 

Besuch 2011: Reisebericht Shirbandi

Besuch 2009: Besuch bei Shirbandi

 

Informationen/Texte

Zusammenfassung Shirbandi (Stand 03/2017)

 

Länderinformation

Informationen über Nepal

 

Fotos

  Shirbandi32 

  

Author: Janina Lange on 28. März 2017
Category:

Last articles