Rajesh Shresta

Bicolor Schal

 

Kurzporträt von CONTIGOs Partner Rajesh Shresta

Kathmandu nach Göttingen (Quelle: Google Earth)

Produkte

Schals aus Seide und Wolle

Standort

Kathmandu, Stadtteil Khusibun, Nepal – Entfernung von Europa: 6.700km

Gründungsjahr 1993

Geschichte

  • 1993: Gründung M.R. Pashmina Industries durch Rajesh Shresta, Herstellerbetrieb für Pashminawebstoffe und Schals
  • 1995: Erste Kontaktaufnahme mit dem holländischen Fairhandels-Importeur Madat Nepal Handel
  • 1998: Zunehmender Erfolg mit Pashmina- und Seidenwaren in Europa
  • 2005/2006: Training zu umweltfreundlichen Färbemethoden und Techniken der Farbfixierung durch holländische Experten
  • Gründung des Tochterunternehmens Shoraj International  für den Sortimentsbereich Kleidung. Beide Unternehmensteile arbeiten unter einem Dach
  • Ab 2012: Zusammenlegen beider Unternehmen zu Erisha International: Größere Sortimentstiefe, Schals und Kleidung, Pashmina-, Baumwoll- und Seidenprodukte
  • 2015-17: Eröffnung eigener Ladengeschäfte in den touristischen Stadtgebieten Kathmandus (Thamel)

Zusammenarbeit mit CONTIGO seit 2006

Unternehmensstruktur

Anzahl der Mitarbeiter:

26 Mitarbeiter (10 Frauen und 16 Männer), alle arbeiten Vollzeit

Arbeitsstätten und -organisation:

Aufteilung in verschiedene Abteilungen:

  • Produktion in Khusibun / Kathmandu
    • Färbung des Garns: 5 Mitarbeiter (2 Frauen, 3 Männer)
    • Weberei: 4 Mitarbeiter (4 Männer), an acht Maschinenwebstühlen
    • Stricken: 7 Mitarbeiter (2 Frauen, 5 Männer)
  • Muster-/Showraum: 6 Mitarbeiter (3 Frauen, 3 Männer)
  • Lager: 2 Mitarbeiter (1 Frau, 1 Mann)
  • Verwaltung: 2 Mitarbeiterinnen

Vertrieb

  • 90% Export (Niederlande, Deutschland, U.S.A., Italien, Dänemark, Australien)
  • 10% Inland

Ziele

  • Vergrößerung des Unternehmens
  • Schaffung beständiger Arbeitsplätze

Besonderheiten

Darum arbeitet CONTIGO mit Rajesh Shresta: Das Unternehmen übernimmt eine große Verantwortung für seine Angestellten, übernimmt Schulkosten und zahlt gute Löhne. Alles Gründe, die die wunderschönen Schals noch unterstreichen.

 

Einstufung des Fairtrade Handelspartners

FTA = Fairtrade Approved (Anerkannter Fairtrade Handelspartner)

 

Fairtrade Aspekte

Rajesh Shresta verpflichtet sich, folgende Fairtrade Richtlinien einzuhalten:

Ausschluss von Kinderarbeit

Ausschluss von Diskriminierung

Keine Diskriminierung gegenüber Frauen, Menschen mit Behinderungen, Religionszugehörigkeiten, ethnischen Minderheiten, bestimmten sexuellen Orientierungen, politischen Zugehörigkeiten, HIV-Erkrankten

Angemessene Bezahlung

  • Durchschnittsgehalt der Branche/Region: (NPR= Nepalesische Rupien)
    • Ungelernte Mitarbeiter (un-skilled, low-skilled): NPR 8.500 / Monat
    • Ausgebildete Mitarbeiter (high-skilled): NPR 15.000 / Monat
  • Gehälter bei Rajesh Shresta:
    • Gemischtes System:
      • Festgehälter für Mitarbeiter/innen in der Produktion (Färben), Verwaltung, Lager, Muster- und Showroom
      • Stücklohnzahlung für Mitarbeiter/innen in der Produktion (Weben, Stricken)
    • Gehaltszahlung entsprechend dem Verantwortungsbereich, der Abteilung, der Qualifizierung und Erfahrung: zwischen NPR 8.500 – 38.000 / Monat
  • Monatliche Barauszahlung
  • Bonuszahlung zum Dashain Festival

Menschenwürdige Arbeitsbedingungen

Arbeitszeit:

  • 6,5 Stunden/Tag
  • Zwei Pausen für Mittagessen und Snack
  • 6 Tage/Woche

Soziale Leistungen:

Rajesh Shresta hat ein „social manifest“ verfasst, welches die Sozialleistungen für alle Mitarbeiter festsetzt:

  1. Bei einer Heirat erhält der/die Mitarbeiter/in 5 Tage bezahlten Urlaub, sowie ein zusätzliches Monatsgehalt. Reicht das Geld nicht aus, bekommt der/die Mitarbeiter/in eine Vorauszahlung von NPR 20.000, die später schrittweise mit dem Gehalt verrechnet wird
  2. Lohnfortzahlung im Krankheitsfall oder bei Unfällen (15 bezahlte Tage / Jahr, sowie NPR 5.000 / Jahr, die für ärztliche Rezepte gezahlt werden)
  3. Bezahlte Urlaubstage für religiöse Feiertage (Dashain: 6 Tage; Tihar: 3 Tage, andere Feiertage: 4-5 Tage)
  4. Zwei Monate bezahlter Schwangerschaftsurlaub für weibliche Mitarbeiterinnen; im Bedarfsfall kann die Mitarbeiterin bis zu NPR 20.000 als Vorauszahlung bekommen, die später mit dem Gehalt verrechnet werden
  5. Übernahme der Schulkosten, wenn Mitarbeiter die Kosten nicht zahlen kann (5 Kinder wurden in letzter Zeit mit Schuluniform, Büchern und Heften vom Unternehmen ausgestattet)
  6. Bezahlter Urlaub bei Tod des Ehepartners, der Eltern oder des Kindes eines Mitarbeiters (15 Tage Urlaub, sowie zusätzliches Monatsgehalt); im Bedarfsfall kann der/die Mitarbeiter/in ein Darlehen von bis zu NPR 20.000 bekommen, das später mit dem Gehalt zurückgezahlt werden kann
  7. Zu Dashain (15-tägiges religiöses Nationalfest in Nepal) bekommt jeder Mitarbeiter das doppelte Gehalt
  8. Im Bedarfsfall übernimmt Rajesh Shresta Behandlungskosten

Bildungsangebote:

  • Intensive Einarbeitungstrainings

Arbeitssicherheit:

  • Alle Sicherheitsstandards werden erfüllt
  • Arbeits- und Sicherheitskleidung wird bereitgestellt (Gehörschutz, Gummistiefel und –handschuhe)
  • Einweisungen zu Arbeitsschutz

Transparenz

  • Arbeitsverträge sind vorhanden
  • Ordnungsgemäße Lohnbuchhaltung ist vorhanden
  • SAR liegt vor

 

Monitoring

  • Durch persönliche Besuche in Kathmandu (2009)
  • Ein erneuter Besuch der Werkstatt ist im März 2018 geplant

 

Länderinformation

Informationen über Nepal

Author: Janina Lange on 7. Februar 2018
Category:

Last articles