Baobabsetzlinge

Baobabsetzling

 

Baobabprodukte

Baobabsetzlinge mit Samen

 

Hersteller

Végétaux D’Ailleurs

 

Material

Affenbrotbaum/Baobab (Andosonia Digitala) – Baum des Lebens:

  • Kann im Ursprungsland bis zu 2000 Jahre alt werden
  • Speicherung großer Wassermengen und Überstehen der monatelangen Trockenperiode
  • Bäume erreichen im Ursprungsland eine Höhe bis zu 25m und einen Durchmesser von 5m

 

Herstellungsprozess

  • Setzlinge werden ganzjährig aus Samen gezogenVegetaux8
  • Lockern der Erde durch Hacken, Auspflanzen der Keimlinge
  • Nach einigen Wochen Entnahme der Setzlinge aus der Erde, Beschneidung der Wurzeln (dadurch stärkere Ausbildung des Stamms), Erneute Einpflanzung (mehrmalige Wiederholung des Vorgangs)
  • Vorbereitung für Transport: Setzlinge sind 12-18 Monate alt
  • Transport
  • Verpacken

 

Pflegehinweis

  • In Kaktuserde (oder Gemisch aus halb Blumenerde, halb Sand) einpflanzen
  • Wachstumsbedingungen:
    • Sonnenlicht
    • 12°C minimale Temperatur
  • Gut und reichlich gießen, zwischen dem Gießen fast austrocknen lassen, keine Staunässe
  • Nicht düngen
  • Rückschnitt der Äste zu einer schönen Kronenbildung ist ganzjährig möglich
  • Achtung:
    • Baobab (Laubbaum) verliert im Herbst Blätter und treibt im Frühjahr neu aus
    • Dauer einiger Wochen bis sich nach dem Einpflanzen die ersten Blättchen bilden
    • Kleine Seitenwurzeln bilden sich schneller, wenn man den Setzling vor dem Einpflanzen in warmes Wasser stellt

 

Geschichte

  • Im afrikanischen Leben spielt der Baobab eine große Rolle: in seinem Schatten treffen sich die Menschen und reden miteinander “Arbre à palabres”
  • Fruchtfleisch, Samen, Rinde, Blätter und Sprösslinge des Affenbrotbaums sind vielseitig einsetzbar: In der afrikanischen Volksmedizin, in der Küche und in der Herstellung von Körben, Matten und Seilen
  • Verwendung der Fruchtschale als Behälter, Höhlungen des Baumes dienen als Getreide- und Wasserspeicher oder als Begräbnisstätte
  • Vorkommen des Baobabs wird seltener, da junge Pflanzen oft von Tieren gefressen werden
    (Baum benötigt 50 Jahre bis erste Früchte getragen werden)
  • Auftreten des Baobabs in einer Reihe afrikanischer Legenden und Sagen (als Sitz von Göttern und Geistern) und in Romanen wie “Der kleine Prinz”
Author: Janina Lange on 3. Mai 2016
Category:

Last articles