Artisan Well

Artisan Well

 

Kurzporträt von CONTIGOs Partner Artisan Well

Kalkutta nach Göttingen (Quelle: Google Earth)

 Produkte 

Aus Rindsleder

 Standort 

Kalkutta, im Bundesstaat Westbengalen, Indien – Entfernung von Europa: 7.300km

 Gründungsjahr 2005

 Geschichte 

  • 2005: Gründung der Produzentenorganisation Artisan Well, als Repräsentant von 15 Handwerksgruppen mit 200 Mitgliedern aus Westbengalen. Ziele: Produktentwicklung, bessere Qualitätsstandards, bessere Sozialstandards, gemeinsame Vermarktung ihrer Produkte
  • 2008: Artisan Well setzt den Schwerpunkt auf Lederfertigung. Umzug in eigene Werkstatt im Außenbezirk der Stadt. Die ehemalige Lederkooperative Utkal Leather Crafts wird übernommen
  • 2013: Artisan Well arbeitet mit 7 Produzentengruppen für Leder im Haus, von den 13 externen Gruppen für Handwerk (Schals, Taschen, Hornwaren, Pappmaché, Musikinstrumente) können nur noch 4 mit Aufträgen versorgt werden
  • 2015: Einstellung einer indischen Designerin / Freelancerin für eigene Produktentwicklung im Bereich Leder
  • 2015: Betreuung eines Trainingszentrums für Frauen in Zusammenarbeit mit der NGO Tamas Society. Ziel: Ausbildung von Frauen im dörflichen Umland in der Lederverarbeitung
  • Ab 2015: Suche nach einem Grundstück am Stadtrand Kalkuttas für ein größeres Produktionsgebäude
  • 2016: Artisan Well wird Mitglied bei der WFTO (World Fairtrade Organisation)
  • 2017: In der zentralen Werkstatt arbeiten nun 12 Gruppen in der Lederverarbeitung. Die Zusammenarbeit mit der Tamas Society und die Ausbildung der Frauen musste vorerst eingestellt werden.

Struktur von Artisan Well 2017:

Die Organisation vereinigt 31 Produzentengruppen:

  • Extern (outdoor): Jute (1), Hornverarbeitung (1), Holzhandwerk (1), Shantileder (1), Börsen und Accessoires aus Rindsleder (15)
  • Intern (indoor): Leder, Taschenfertigung (12)

Organisation (seit 2005 gleichgeblieben):

  • Jährliche Mitgliederversammlung mit Wahl des Vorstands
  • Der Vorstand besteht aus 8 Personen aus den verschiedenen (Handwerks-) Bereichen
  • Vorstandssitzungen finden vierteljährlich statt

 Zusammenarbeit mit CONTIGO seit 2005

 Unternehmensstruktur 

Unterzeichnung des “General Agreeement”

Anzahl der Mitarbeiter:

  • Mitarbeiter intern
    • 5 Mitarbeiter in Administration, Marketing, Versand
    • 1 Produktionsleiter für Planung aller Prozesse und Kalkulation
    • 1 Assistentin des Produktionsleiters
    • 2 Meister für Schnittmuster und Produktentwicklung
    • 12 Produktionsgruppen mit je 3-6 Personen
    • 6 Frauen in der Qualitätskontrolle
    • 7 Fachkräfte in der Handtaschenproduktion
  • 19 externe Gruppen, Arbeit für ca. 60 Familien:
      • Jute-Produkte, 1 Gruppe
      • Hornwaren, 1 Gruppe
      • Holzwaren, 1 Gruppe
      • Shantilederwaren, 1 Gruppe
      • Börsen und Accessories aus Rindsleder, 15 Gruppen
  • Einrichtung eines Frauenkommitees: 3 Frauen, 2 Männer (Produktionsleiter und Geschäftsführer), Interessenvertretung der Frauen im Betrieb und Beilegung von Konflikten
  • Auf Honorarbasis: externe Produktdesignerin

 

Arbeitsstätten:

Eigenes Betriebsgebäude mit Erdgeschoss und drei Stockwerken:

  • Auf jedem Stockwerk befinden sich drei Arbeitsräume und ein kleiner Nebenraum, der meist als Material- oder Musterlager dient
  • Pro Raum können 3-4 Personen arbeiten
  • Alle Etagen sind mit Feuerlöschern und einer Toilette ausgestattet
  • Alle Arbeitsplätze sind mit Tischen und Stühlen ausgestattet, bis 2014 wurde noch auf dem Fußboden sitzend gearbeitet
  • Im 1. OG sind die Arbeitsplätze der Mustermacher und das Büro des Produktionsleiters untergebracht
  • Die Frauen der Qualitätskontrolle arbeiten im 2. Obergeschoss
  • Dachgeschoss: Aufenthaltsmöglichkeit für Mitarbeiter

Die Verwaltung, Buchhaltung, Showroom und Versand sind räumlich ausgelagert, ca. ½ Fahrstunde entfernt

 

Arbeitsorganisation:

  • (1) Interne Produzentengruppen (indoor):
    • Im Haus erfolgen die Endfertigung von Kleinlederwaren und die komplette Taschenproduktion durch 12 Produzentengruppen mit je 3-6 Personen: zusammengesetzt aus wenig erfahrenen (un-skilled), gelernten (semi-skilled) und erfahrenen (skilled und highly skilled) Handwerkern.
    • Der Gruppenleiter stellt das Team zusammen. Er führt Buch über die geleistete Arbeit, die vereinbarten Stücklöhne und die Auszahlungen.
    • Die Meister Nur und Chatter sind zusammen mit dem Produktionsleiter Sajal zuständig für:
      • Koordination aller Abläufe
      • Erstellung von Schnittmustern und Produktentwicklung
      • Kalkulation der Stücklöhne für interne und externe Gruppen (sie berechnen dazu die Arbeitszeit der einzelnen Produktionsschritte und schätzen die wöchentliche Fertigungsmenge)
  • (2) Externe Produzentengruppen (outdoor):
    • Die externen Gruppen für Kleinleder arbeiten nicht exklusiv für Artisan Well, noch unzureichende Auftragslage für eine ganzjährige Beschäftigung. Sie erhalten für jeden Auftrag alle zugeschnittenen Lederteile und benötigten Materialien von Artisan Well.  Fertiggestellte Aufträge werden freitags angeliefert, Samstag ist Zahltag. Die Qualitätskontrolle findet meist nach der Anlieferung statt. Bei Mängeln muss später nachgebessert werden.

 Vertrieb 

  • 100% Export (Deutschland, Österreich, Finnland)

 Ziele 

2014_Artisan Well2 Kopie

  • Auftragsbeschaffung und Vermarktung der Produkte aller Mitgliedsgruppen
  • Ganzjährige Beschäftigung für alle Mitgliedsgruppen
  • Produktentwicklung, Qualitätsmanagement als Grundlage für mehr Erfolg und Nachhaltigkeit
  • Training von handwerklichen Fertigkeiten
  • Kontinuierliche Verbesserung des Lebensstandards und der sozialen Rahmenbedingungen für alle Mitgliedsgruppen
  • Bau eines neuen Betriebsgebäudes zur Erweiterung der Lederproduktion und Zentralisierung aller Aufgabenbereiche

 Besonderheiten 

Zitat Artisan Well: “We believe that poor artisans deserve appreciation of their workmanship and dignity as human beings.”

Darum arbeitet CONTIGO mit Artisan Well: Langjähriger Partner, zeichnet sich durch hohen Einsatz für Werkstatt und Produkt aus, sehr gut angenommene Sortimente, guter persönlicher Kontakt, sehr fähige Mitarbeiter mit langer Betriebszugehörigkeit.

 

 Einstufung des Fairtrade Handelspartners 

FTA = Fairtrade Approved (Anerkannter Fairtrade Handelspartner)

 

 Fairtrade Aspekte 

Artisan Well verpflichtet sich, folgende Fairtrade Richtlinien einzuhalten:

 Ausschluss von Kinderarbeit 

 Ausschluss von Diskriminierung 

Keine Diskriminierung gegenüber Frauen, Menschen mit Behinderungen, Religionszugehörigkeiten, ethnischen Minderheiten, bestimmten sexuellen Orientierungen, politischen Zugehörigkeiten, HIV-Erkrankten

 Angemessene Bezahlung 

  • Mindestlöhne im Bundesstaat Westbengalen: (INR = Indische Rupie)
    Gerbereigewerbe, Lederproduktion

    • Ungelernte Arbeiter (un-skilled): INR 7.546/Monat
    • Angelernte Arbeiter (semi-skilled): INR 8.301/Monat
    • Facharbeiter (skilled): INR 9.132/Monat
  • Löhne bei Artisan Well:
    • Festangestellte: Einkommen abhängig von Kompetenz und Leistung
      • Qualitätskontrolle: INR 6.500 – 8.500 / Monat
        Anmerkung: Frauen in der Qualitätskontrolle sind in anderen Unternehmen nicht fest angestellt, erhalten geringere Tageslöhne und keine Sozialleistungen; bei Artisan Well erhalten sie Festgehalt, PF, ESI und Bonus (s.u.)
      • Produktion (semi skilled and skilled), Arbeitsaufgaben im Bereich Zuschnitt, Materialaufbereitung, Stanzen, Prägen: INR 9.500 – 10.500/
      • Spezialisten (Mustermacher): INR 11.500 – 14.500 / Monat
      • Monatliche Auszahlung in bar oder per Scheck
    • Mitarbeiter in den Produktionsgruppen (indoor) erhalten Stücklohnzahlung, Einkommen variiert je nach Auftragslage und Anwesenheitszeiten der Mitarbeiter. Auszahlung an den Gruppenleiter in bar am 5. jeden Monats. Jedes Teammitglied quittiert die Zahlung.
      Kostenlose Zusatzleistungen: Frühstück und Mittagessen.
      Bei geringer Auftragslage wird ein Grundeinkommen von INR 6.000/ Monat gezahlt, das gegen spätere Arbeitsleistung angerechnet wird.
    • Mitarbeiter in den Produktionsgruppen (outdoor) erhalten Stücklohnzahlung, Auszahlung wöchentlich nach Auslieferung des Auftrags.
  • Jedes Jahr erfolgt eine Lohnerhöhung mindestens in Höhe der Inflationsrate
  • Zuschläge für Arbeit an Sonn- und Feiertagen
  • Sonderzahlungen zu hohen Feiertagen (Muslime: Ende Ramadan, Hindus:  Durga Puja) für Kleidung und Familienbesuche in den Dörfern (ca. 20% des Monatsgehalts)
  • Festangestellte und Gruppenleiter (indoor und outdoor) erhalten einen Jahresbonus in Höhe eines Monatsgehalts, wenn es das Jahresergebnis zulässt. Freiwillige Leistung von Artisan Well, kein Rechtsanspruch.

 

 

Menschenwürdige Arbeitsbedingungen

Arbeitszeit:

  • Angestellte Mitarbeiter: 10:00-18:30 Uhr
    Produktionsgruppen (indoor): 9:30–18:30 Uhr
    inkl. 2 Teepausen und Pause für Mittagessen
  • 6 Tage/Woche

 

Soziale Leistungen:

Mitarbeiter mit Festgehalt und Produktionsgruppen für Leder (indoor) erhalten folgende Sozialleistungen:

  • Verpflichtende Einzahlung in die gesetzliche Krankenversicherung ESI (= Employee State Insurance), Arbeitnehmer zahlt 1,75%, der Arbeitgeber 4,75 %  vom Bruttolohn
  • Verpflichtende Einzahlung in die gesetzliche Rentenversicherung PF (=Employees’ Provident Fund), Arbeitnehmer und Arbeitgeber zahlen je 12% vom Bruttolohn
  • Freiwillige Zusatzleistung von Artisan Well: Lebensversicherung für jeden Mitarbeiter, Auszahlung als Gesamtbetrag nach 15 Beitragsjahren .
  • Bezahlte Urlaubstage (nur für Mitarbeiter mit Festgehalt):
    • 17-19 gesetzliche oder religiöse Feiertage, je nach Religionszugehörigkeit
    • 10 Tage Erholungsurlaub oder bei Familienanlässe wie Trauerfällen, Hochzeiten
    • Barauszahlung für alle Tage, die nicht genommen werden
    • 12 Tage Lohnfortzahlung im Krankheitsfall oder bei Unfällen
  • Vergabe von zinslosen Darlehen (und Vorschusszahlungen) mit individuellem Rückzahlplan für familiäre Belange
  • Artisan Well stellt kostenlose Snacks in den Teepausen, die Gruppenleiter bezahlen das Mittagessen

 

Bildungsangebote:

  • Kontinuierlich übers Jahr werden junge Männer beschäftigt und im Handwerk geschult, um sie auf das Berufsleben vorzubereiten
  • Frauen aus der Qualitätskontrolle werden für leichte Lederarbeiten angelernt

Arbeitssicherheit:

  • Feuerschutzzertifikat (Fire License), regelmäßige externe Kontrolle
  • In Planung: Fluchttreppe nach außen

 

 Transparenz 

  • Ordnungsgemäße Lohnbuchhaltung ist vorhanden
  • SAR liegt vor

 

 Monitoring 

  • Durch persönliche Besuche in Kalkutta (2008, 2011, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017)
  • Überprüfungsgespräche während mehrerer Besuche in Deutschland
  • Mitglied von:
    • World Fair Trade Organisation WFTO (Guaranteed Member) seit 2015

 

 Reiseberichte 

Besuch 2015: Reisebericht Artisan Well 2015

Besuch 2011: Reisebericht Artisan Well 2011

Besuch 2008: Reisebericht Artisan Well 2008

 

 Informationen/Texte

Zusammenfassung Artisan Well (Stand 10/2015) 

 

 Länderinformation 

Informationen über Indien

 

 Fotos 

Besuch 2014

2014_Artisan Well7 Kopie 2014_Artisan Well1 Kopie 2014_Artisan Well6 Kopie

 

2014_Artisan Well4 Kopie 2014_Artisan Well3 Kopie

Besuch 2013

Besuch 2011

 Artisan Well13 Artisan Well19 Artisan Well18  Artisan Well14   Artisan Well15   Artisan Well16

 

 

Besuch 2008

Artisan Well5   Artisan Well8   Artisan Well9   Artisan Well3   Artisan Well10   Artisan Well11   Artisan Well1

Author: Janina Lange on 28. Juli 2017
Category:

Last articles