Fairtrade Klassifizierungen

Wir arbeiten mit allen unseren Handelspartnern auf der Grundlage der anerkannten „10 Principles of Fair Trade“ zusammen.

Die Beziehungen mit unseren Partnern sind jedoch ständig im Fluss und weisen deutliche Unterschiede auf. Diese sind z.B. durch die Dauer der Beziehung, Größe und Leistungsfähigkeit des Partners, Handelsvolumen, Bestellhäufigkeit, CONTIGOs Bedeutung für den Partner und die Bedeutung des Partners für CONTIGO bedingt.

Es gibt auch Unterschiede bei der Erfüllung der Fairtrade Standards. Nicht alle Partner in Übersee erfüllen von Anfang an alle Fairtrade Kriterien und sind noch in der Entwicklung. Die meisten CONTIGO Produzenten erfüllen jedoch die Fairtrade Standards zu ihrer und unserer Zufriedenheit. Manche der Partner sind sogar darüber hinaus gewachsen und erbringen vorbildlich zusätzliche Fairtrade Leistungen.

Aus diesem Grund haben wir unsere Partner in drei Gruppen eingeteilt: Fairtrade in Progress (FTP), Fairtrade Approved (FTA) und Fairtrade Approved PLUS (FTA PLUS).

 

Einstufung unserer Fairtrade Partner

FTP – Fairtrade in Progress – (Minimum) Kriterien und Voraussetzungen

  • Interesse an den „10 Principles“
  • Bereitschaft zur eigenen Weiterentwicklung
  • Potential für Entwicklung
  • Potential zur Marktfähigkeit
  • Keine Kinderarbeit, keine Schuldarbeitsverhältnisse nach ILO Konvention
  • Keine Diskriminierung nach ILO Konvention
  • Saubere und menschenwürdige Arbeitsbedingungen im Ansatz
  • Erste Bemusterung und Probebestellungen erfolgreich

Gründe für eine einstweilige Einstufung in „Fairtrade in Progress“:

  • Die Beziehung ist noch sehr neu, aber viel versprechend
  • Der Partner hat noch keine ausreichende wirtschaftliche Basis, um alle Fairtrade Kriterien komplett zu erfüllen
  • Es liegen noch nicht alle Informationen vor oder konnten noch nicht abschließend geprüft werden

Ein unbedingtes Bestreben CONTIGOs ist es, jeden FTP-Partner in die Gruppe „FTA“ zu heben. Wenn Produzenten die Mindestkriterien für „Fairtrade in Progress“ (s.o.) nicht erfüllen, können sie bei CONTIGO nicht gelistet werden.

 

FTA – Fairtrade Approved – Kriterien und Voraussetzungen

Zusätzlich zu FTP Kriterien:

  • Abgeschlossene Bearbeitung des Eingangsaudits (Fairtrade Fragebogen)
  • Differenzierte und belastbare Kenntnisse des Produktionsumfelds
  • Erfüllung aller Anforderungen des Fairtrade Grundsatzvertrags
  • Transparenz
  • Komplette, belastbare und überprüfbare Dokumentation
  • Gute und erprobte Handelsbeziehung
  • Langfristige Perspektive
  • Bei Bedarf: Unterstützung bei Design- und Produktentwicklung
  • Persönliches Kennen der Schlüsselpersonen

Die übergroße Mehrzahl unserer Handelspartner sind als FTA-Partner eingestuft.

 

FTA PLUS – Fairtrade Approved PLUS – Kriterien und Voraussetzungen

Zusätzlich zu FTA Kriterien:

  • Langes und sehr gründliches Kennen der Organisation
  • Lange, freundschaftliche Beziehungen zu den handelnden Personen
  • Lange und erfolgreiche wirtschaftliche und soziale Entwicklung
  • Hervorgehobene Bedeutung für CONTIGO und die Weltläden in mehrfacher Hinsicht
  • Hervorgehobene Bedeutung von CONTIGO bei den Partnern in mehrfacher Hinsicht
  • Die FTA PLUS-Partner kennen sich i.d.R. untereinander und sind für gemeinsame Vorhaben offen (Präsentationen, Road Shows, gemeinsame Strategietreffen)

Die Einstufung als FTA PLUS-Partner wird nicht formell oder vertraglich vereinbart, sondern entsteht durch gemeinsame Entwicklung und ist als Auszeichnung zu verstehen.

FTA PLUS-Partner:

    • Afrikiko
    • All Women Recycling
    • Craft Beauty
    • Kapula
    • Nook Nook
    • Sapia
    • Shirbandi
    • Veva

 Diese Auszeichnung bedeutet auf keinen Fall, dass uns die anderen Partner weniger wichtig sind. Im Gegenteil: Wir unterstützen, fördern und verfolgen die Entwicklung aller unserer Partner, wie wir das in den letzten 20 Jahren getan haben.

Vereinbarungen, Vorteile und Leistungsvereinbarungen des FTA PLUS -Netzwerkes:

  • Bemühung um ständige Verfügbarkeit, hohe Bestellhäufigkeit
  • Unterstützung der Partner beim Zugang zum Fairen Handel in den europäischen Nachbarländern
  • Unterstützung der Partner beim Marktzugang außerhalb des Fairen Handels, Vermittlung von Messeteilnahmen und Exportberatung
  • Mehrmalige Treffen im Jahr, gegenseitige Besuche, ständiger Kontakt
  • Bevorzugter Einkauf der entsprechenden Produktgruppe bei diesen Partnern
  • Bevorzugte Belieferung der entsprechenden Produktgruppe an CONTIGO
  • Finanzhilfen für Investitionen oder Erweiterungsmaßnahmen, wenn erforderlich
Author: Janina Lange on 22. Februar 2016
Category:

Last articles